Trikombin | Clark & Rife Bibliotheken | Chipkarten Diamond Shield

Das Trikombin Bioresonanz Gerät mit den kompletten Clark & Rife Frequenz-Bibliotheken kann auf leere Master Chipkarten für die Diamond Shield Zapper überspielen.

Dr. Hulda Clark und Royal Raymond Rife – Die Pioniere der Frequenztherapie…

Die Anfänge der Bioresonanz Therapie reichen bis in die Jahre um 1920 zurück. In dieser Zeit begannen die Forschungen und technischen Entwicklungen von Dr. Hulda Regehr Clark und Royal Raymond Rife.

Die beiden Forscher experimentierten mit verschiedenen Erregern, darunter Viren, Parasiten, Pilzen und auch Bakterien. Sie fanden in zahlreichen Versuchen heraus, daß es eine Beeinflussung der von ihnen getesteten Mikroorganismen in Bezug zur angelegten Spannung / Frequenz gab. Zum Beispiel die angewendete Frequenz 728 hz (Hertz) – nach Dr. Rife.

Genaueres kann man in zahlreichen Veröffentlichungen der beiden Wissenschaftler nachlesen. Bitte klicken Sie für mehr Infos zu „Clark“ und „Rife“ auch auf die beiden Links oben im Text. Auch gibt es zahlreich erschienene Literatur zum Thema „Clark“ und „Rife“ in Form von Büchern oder E-books.

In den letzten Jahren wurden die sogenannten „Clark“ und „Rife“ -Frequenzen immer wieder für die Bioresonanz Therapie weiterentwickelt, verfeinert und optimiert. Für viele Therapeuten sind diese elektrischen Frequenzen immer noch unverzichtbar in der Therapie.In vielen auf dem Markt befindlichen Zappern sind ein oder mehrere Clark oder Rife Frequenzen als Frequenz-Anwendung eingebaut. 

Das Trikombin Bioresonanz-Gerät, entwickelt von Herrn Alan E. Baklayan, besitzt die komplette Frequenz-Datenbanken, sowohl Clark als auch Rife Frequenzen bereits als fertige Anwendungungsprogramme zusammengestellt. 

Trikombin Clark und Rife Frequenzen Baklayan

Das ist eine echte Weiterentwicklung für Bioresonanz Therapeuten, und Frau Dr. Clark und Royal Raymond Rife hätten sicherlich ihre Freude daran gehabt!

Das Trikombin bietet zudem die Möglichkeit verschiedene fertige Frequenzprogramme, darunter auch die Anwendungen aus den Clark und Rife Bibliotheken auf eine leere Master – Chipkarte zu überspielen.

Diamond Shield Zapper mit Maserchip Karte

Diese Programme können dann individuell auf den jeweiligen Patienten abgestimmt werden. Für eine fortlaufende Selbstbehandlung zur Hause oder unterwegs können die Diamond Shield Zapper mit den bespielten Chipkarten bestückt werden. So kann der Patient dann die Bioresonanz-Therapie mit seinem eigenen D.S. Zapper zu Hause weiter fortsetzen. Sollte sich an der Therapie etwas ändern kann beim nächsten Termin in der Praxis wieder die Chipkarte mit einem anderen Programm für den D.S. Zapper bespielt werden.

Genial einfach – einfach genial!

Viele Grüße, Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch, 

Florian Hoffmann, Heilpraktiker

 

 

Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapierichtungen nd Untersuchungen selbst. Nicht  für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen.

Aus werberechtlichen Gründen  folgender Hinweis : Ich distanziere mich von jeglichen Heilaussagen oder Versprechen. Die Produkte dienen dem allgemeinen Wohlbefinden und können unterstützend wirken. Alle Aussagen sind im Sinne des Heilmittelwerbegesetzes. Mögliche Effekte und Wirkungen der Anwendung sind reine empirische Angaben, die nicht wissenschaftlich belegt sind.