Homöopathie & Phytotherapie

Homöopathie & Phytotherapie

 

Warum pflanzliche oder homöopatische Medikamente in der Osteopathie- und Naturheilpraxis…?

Homöopathie & Phytotherapie

 

Pflanzliche Medikamente oder  „Phytotherapeutika“…

In der modernen Naturheilpraxis kommen viele pflanzliche Wirkstoffe als Medikamente zum Einsatz.
Die Präparate sind dabei in Medikamentenform als Tropfen, Kapseln,
Dragees, Tabletten oder Tees zubereitet.
Es handelt sich hierbei um größtenteils rein pflanzliche Wirksoffe, mit z.Teil nachgewiesener Wirksamkeit und sehr guter Verträglichkeit, d.h. das Medikament ist nebenwirkungsarm.

Die sanften pflanzlichen Medikamente gibt es für eine Vielzahl von gängigen Beschwerdebildern, wie zum Beispiel Migräne oder Blasenentzündungen.

Dabei ist zu beachten, daß bei schweren Erkrankungen und chronischen Leiden, die Phytotherapeutika ihre Grenzen haben und schulmedizinische Präparate erforderlich sein können.

Bekannte Hersteller pflanzlicher und homöopathischer Präparate sind:

Hevert

Pascoe

Steierl

Infirmarius

Wala

Homöopathie & Phytotherapie

 

Die Aufgabe von Homöopatischen Medikamenten in der Naturheilpraxis…

Die Homöopathie ist eine wichtige Behandlungsmethode in der Naturheilkunde, es gibt sowohl Einzelmittel wie zum Beispiel Chamomilla D6 als auch sehr gut funtkionierende Komplexmittel.

Dabei unterscheiden sich tiefpotenzierte Mittel (D Potenz) oder hochpetenzierte Mittel
(C Potenz)
Die Wahl der Potenz hängt davon ab, was der Therapeut beim Patienten behandeln möchte.

Auch gibt es keine Vorteil oder Nachteil gegenüber einem Einzelmittel oder Komplexmittel, der Therapeut entscheidet, was für den Patienten das Beste ist.

Die homöpathischen Verdünnungen werden als:

  • Globuli ( Kügelchen)
  • Tabletten
  • Tropfen ( In Alkohol verdünnt)
  • oder als Ampulle zur Injektion / Infusion benutzt

 

 

Behandlungsweise in der Homöopathie…

Die homöopathischen Potenzen haben jeweils ein sogenanntes “ Mittelbild“ indem  die körperlichen als auch psychischen Symptome aufgeführt sind.

Das heißt, jedes homöopathische Mittel behandelt sowohl körperliche als auch psychische Symptome, die Wirkung ist somit ganzheitlich.
Die Wahl der Potenz ist ausschlaggebend für die unterschiedliche Wirksamkeit eines homöpathischen Einzelmittels.
Es lassen sich also körperliche Symptome wie Verstopfung oder Blähungen behandeln, als auch  psychische Symptome wie geistige Erschöpfung, Konzentrationsschwäche oder Unruhe.

Wie schon erwähnt ist die Wahl des richtigen Mittels die Vorraussetzung für seine Wirksamkeit.

Bitte kontaktieren Sie mich telefonisch oder per mail.

 

Besuchen Sie mich auf Facebook!

Vielen Dank, Ihr Heilpraktiker Florian Hoffmann!

 

Zwischen Uelzen Lüneburg und Bad Bevensen liegt meine Praxis für Homöopathie & Phytotherapie mitten in der Lüneburger Heide.

 

Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapierichtungen und Untersuchungen selbst. Nicht  für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen.

 

Foto: c. Karin Jung / Pixelio

Foto: © Dr. Leonora Schwarz / Pixelio